Berlin.de Berlin.de Senatsverwaltung fuer Stadtentwicklung und Umwelt

Biesdorf: Fahrradstraße - Konflikte beim Abbiegen in die Dankratstraße zur Grundschule am Fuchsberg

Karte

test

1165
 

Biesdorf: Fahrradstraße - Konflikte beim Abbiegen in die Dankratstraße zur Grundschule am Fuchsberg

Alberichstraße 30 12683 Berlin

Kreuzung: Alberichstraße (Fahrradstraße) / Dankratstraße

Im Kreuzungsbereich Dankratstraße / Alberichstraße kommt es täglich im Schulverkehr zu unübersichtlichen Situationen (Eltern halten ihrer Fahrzeuge in der Kreuzung / Rückstau im Kreuzungsbereich). Hier kommt dann kein Radfahrer mehr durch. Wenn man als Radfahrer über die Kreuzung fahren will, muss man auf den Fußweg bzw. unbefestigten Randstreifen ausweichen.
Das Abbiegen von der Fahrradstraße in die Dankratstraße ist für Radfahrer unmöglich / höchst kritisch. Soweit möglich, weichen die Radfahrer auf den Fußweg aus, wo sie sich mit den Fußgängern in die Quere kommen.

Zur Erläuterung:
1. Der Vorschlag wurde bereits mit ähnlichen Formulierung am 12.11.13 eingestellt, aber von den Moderatoren am 04.12.13 vorschoben in die Kategorie "Sonstiges". Daher wird der Vorschlag nochmals eingereicht.

2. Die Alberichstraße ist die erste Berliner Fahrradstraße. Über die Alberichstraße werden die Klingenberg-Oberschule und die Grundschule am Fuchsberg angefahren. Die Alberichstraße hat den Ausbaustandard eines asphaltierten Feldwegs. Es gibt einseitig einen befestigten Fußweg, Breite kleiner 1 m.
Im Schulverkehr ist die Alberichstraße regelmäßig von Elterntaxis zugeparkt bzw. so stark befahren, dass für Radfahrer auf der Fahrradstraße kein Platz bleibt.

Idee:
Var. 1: Alberichstraße wird zwischen Alfelder- und Balzerstraße zur Einbahnstraße für Autos
Var. 2: Alberichstraße wird vor der Klingenberg-Oberschule komplett für Autos gesperrt (analog Sperrung südlicher Balzerstraße).

weiterhin: Ausbau des Kreuzungsbereichs Alberichstraße / Dankratstraße (Tiefborde / neuer Asphalt bzw. Pflasterung; Bau von richtigen Fußwegen.

Die Bewertung dient der Ermittlung einer Top-20-Liste, weitere Infos dazu hier.

65 Teilnehmer/innen unterstuetzen den Vorschlag
0 Teilnehmer/innen sind neutral
0 Teilnehmer/innen lehnen den Vorschlag ab
 
Kommentar Nr. 1

Biesdorf Süd

1

akuter Handlungsbedarf von SenStadt

Kommentar Nr. 3

Ergänzung: Konflikte durch Abbiegen von Autos

3

Autos, die nach dem Absetzen der Kinder vor der Grundschule aus der Dankratstraße nach links in die Alberichstraße abbiegen, blockieren regelmäßig wegen Rückstau auf der Alberichstraße den Kreuzungsbereich. Dadurch werden die Radfahrer gefährdet, die über die verstopfte Kreuzung in die Dankratstraße einbiegen wollen.

Damit sollte das Thema dieser Online-Umfrage exakt getroffen worden sein.

Kommentar Nr. 4

Fahrradstraße das ich nicht lache

4

Der Fußgänger weg ist eine einzige Katastrophe so das kleinere Kinder diesen nicht mal nutzen können und mit dem Fahrrad ist die Alberichstraße nicht sehr sicher da diese häufig als Umgehung für die Köpenickerstraße genutzt wird, die Elterntaxis unterwegs sind und Schritttempo fährt hier auch keiner.

Kommentar Nr. 5

@Michael Biesdorf

5

Hallo,

Ich bin Ihrem erfolgreichen Beispiel gefolgt und habe nun mit "UPDATED: Eine Hand voll Minimalforderungen - Reduziert auf ABBIEGEKONFLIKTE" eine auf das Thema Abbiegekonflikte reduzierte/angepasste Version von "Eine Hand voll Minimalforderungen - grüne Geradeauspfeile für Radfahrer und so..." hinterlassen.

Letzterer Eintrag steht nun auf Platz 13 unter "Sonstiges". Hoffend auf geneigte Leser, die auch den neuen Vorschlag in Bezug auf "Abbiegekonflike" unterstützen. Link dorthin:

bit.ly/1gGsJBk

Gruß,
stalefish

Kommentar Nr. 6

1. Fahrradstraße in Biesdorf-Süd

6

Es müsste viel mehr solcher herrlichen Fahrradstraßen in Berlin geben. Und immer mehr Autofahrer sollten die Einsicht haben sich zu bewegen, oder mit mehreren Menschen in einem Auto zu fahren. Ich selbst bin mehrere Jahrzehnte gefahren, allerdings als Unternehmer und vom Transporter abhängig. Ich fühle mich jetzt viel freier und ohne Druck, wenn ich täglich mit meinem Fahrrad durch Berlin fahre.

Ich denke, die meisten Verkehrsteilnehmer können die zunehmende Aggresivität auf den Straßen bestätigen und ich denke es wird noch schlimmer.

MOK

Kommentar Nr. 7

Kreuzung Dankratstraße / Fahrradstrasse Alberichstr. - Risiko für alle Radfahrer

7

Ich (erwachsen) musste auf der Fahrradstrasse schon wegen der rücksichtslos drängelnden Eltern-Autos schon absteigen. Es ist Morgens ein einziges Chaos aus auch im Kreuzungsbereich ein- und ausparkenden KfZ, Verkehr in beiden Richtungen und Kindern zu Fuß (aus den Autos entlassen) und auf Rädern.
Die o.g Kreuzung liegt direkt an der Grundschule und ist damit einer der Schwerpunkte im "Kinderlieferverkehr" - inklusive waghalsigen Wendemanövern.
Es drängt sich täglich das Gefühl auf, daß Elterntaxis sich für die wichtigsten Transporter der Welt halten - erst muss Junior zur Schule gebracht werden und dann Mamapapa zur Arbeit. Regelmäßige Polizeikontrollen, die durchsetzen, daß auch auf dem Weg von und zur Schule Rechts vor Links gilt und man auch mal kurz auf den Gegenverkehr warten kann, nicht im Kreuzungsbereich hält, Tempo 30 für alle gilt - das wäre schon hilfreich.

Vorschlag Michael: Prima

Kommentar Nr. 8

Wir wollen überleben!

8

Wir haben keine Radwege und keine Fußwege im Wohngebiet. Straßenentwässerung gibt es nicht. Alles erinnert mehr an Rumänien als an Deutschland. Jetzt sollen auch noch 7000 Autos zusätzlich über diese Straßen geleitet werden. Lasst wenigstens unsere Kinder überleben und setzt den Vorschlag um!

Kommentar Nr. 9

Kinder sind schützenswert

9

..und überfordert im dichten Autoverkehr.

Kommentar Nr. 10

Biesdorf Süd - wir schützen unsere Kinder

10

wir müssen unsere Kinder auf dem Weg zur Schule schützen!
Achtung Autos, bitte Rücksicht nehmen auf unsere Schützlinge!

Kommentar Nr. 11

Stimme zu

11

Der vom Themenersteller genannte Kreuzungsbereich ist in der Tat eine Farce während der täglichen Schulbeginnzeit. Selbst meine 9 Jahre und fahrraderfahrene Tochter lasse ich hier noch auf dem ebenso hahnebüchenen Fußweg fahren - man hat ja als Radfahrer nichts davon, wenn man Recht hat, da man dann trotzdem rechthabend unterm Auto liegt...

Diese Situation gehört m.E.n. durch eine bauliche Maßnahme gemäß Var. 2 des Themenerstellers entschärft.

Kommentar Nr. 12

für Schulkinder gefährlich

12

Gefährliche Situation aufgrund des starken Verkehrsaufkommens