Berlin.de Berlin.de Senatsverwaltung fuer Stadtentwicklung und Umwelt

Radspur führt auf Parkplatz!

Karte

test

4110
 

Radspur führt auf Parkplatz!

Sonnenallee 1 12047 Berlin

Die Radspur führt an einem beparkbaren Seitenstreifen an der Weserstraße vorbei auf den vielbefahrenen Kottbusser Damm. Der Radfahrer wird zwar um die Kreuzung Hermanplatz herum auf einem seperaten Radfahrweg geleitet, aber dann, wenn er wieder in den Verkehr einbiegen soll, führt die Radspur auf den Seitenstreifen, auf dem Autos parken. Der Autoverkehr, der ebenfalls abbiegt, rechnet nicht mit einem einschehrenden Fahrradfahrer. Ich habe selber haarsträubenden Szenen beobachtet!
Was geändert werden muss: Der einbiegende Radfahrer muss besser sichtbar und vom Autoverkehr bemerkt werden. Die an das Ende des Radwegs angrenzende Parkbucht muss weg.
Auf dem Googlefoto steht da jetzt ein Kleinwagen -- üblich ist aber ein größerer Transporter. Das um dieses Auto Herumfahren ist für Fahrradfahrer lebensgefährlich.

Die Bewertung dient der Ermittlung einer Top-20-Liste, weitere Infos dazu hier.

110 Teilnehmer/innen unterstuetzen den Vorschlag
0 Teilnehmer/innen sind neutral
0 Teilnehmer/innen lehnen den Vorschlag ab
 
Kommentar Nr. 1

Lächerlichster Radweg Berlins!

1

Diese Stelle ist der lächerlichste Radweg Berlins. Was soll denn diese enge Kurve am Geländer entlang? Sowas funktioniert vielleicht mit der Märklineisenbahn, nicht aber mit Fahrrädern! Verkehrsplanerisch wie so oft eine Katastrophe in Berlin.

Kommentar Nr. 2

Gefährlich für alle

2

Genau so ist es: das Abbiegen vom winzigen Fahrradweg auf den vielbefahrenen Kottbusser Damm ist lebensgefährlich.

1. Als Fahrradfahrer ist man im Kurvenbereich für den Autofahrer auf einem baulich abgetrennten Radweg, also unsichtbar.

2. Wenn der Autoverkehr mit vollen Tempo um die Kurze in den Kottbusser Damm einbiegt, dann schwenkt der Radfahrer plötzlich elegant auf den selben Strasseraum ein, denn hier auf dem Kottbusser Damm gibt es keinen Radfahrstreifen oder Busspur. Nur eine Parkspur.

3. Damit kann der Autoverkehr eigentllich nicht rechnene, da der Radfahrer bis jetzt ja (sicher) auf dem Radweg fuhr...

3. Ein weiteres Risiko für Radfahrer und Fussgänger: der Radweg führt vor der Weserstraßen-Einmündung noch über den Fußgängerweg hinter einer vielgenutzten Ampel.

Kommentar Nr. 4

Blödsinnige und gefährliche Verkehrfühung

4

Wem als Radfahrer die Gesundheit wichtig ist, der ignoriert derlei Verkehrsführung und fährt so, dass es sicher ist.
Am Besten sollte die Verkehrsplaner ihre Wegeführung mal selber testen.

Kommentar Nr. 5

Weserstr

5

dieser Radweg führt nicht nur durch einen Parkplatz, sondern zuvor über den Fußgängerübergang Kottbusser Damm.
Die an der Ampel wartenden Fußgänger registrieren nicht, dass sie mitten auf dem Radweg stehen. Der Stress betrifft beide Verkehrsteilnehmer, weil jeder vermeintlich seinen Weg verteidigen muss,der ein schlecht organisierter gemeinsamer ist.